Der Online-Marketing-Blog von LUMITOS

Webinare bewerben – aber richtig: 5 wirksame Maßnahmen für maximale Teilnehmerzahlen
8.02.22 | 0 Kommentare | Author: Rolf Preuß

Wenn Sie ein neues Produkt auf den Markt bringen, sollten Sie die Werbetrommel rühren, um möglichst schnell möglichst viele interessierte Käufer anzulocken. Denn Sie wissen: Auch das beste Produkt verkauft sich nicht von allein.

Warum sollte es bei Ihrem Webinar anders sein? Genau, auch hier müssen Sie möglichen Kunden deutlich klar machen, dass es ein für sie relevantes Webinar zum Thema XYZ gibt. Wenn Sie Ihr Webinar optimal bewerben, sichert Ihnen das zahlreiche Teilnehmende.

Inhalt
▶ Webinare bewerben, aber richtig
▶ Wirksame Maßnahmen, um Ihre Webinare zu bewerben
▶ 1. Webinare bewerben auf der eigenen Website
▶ 2. Webinare bewerben im eigenen Newsletter
▶ 3. Webinare bewerben mit Social-Media-Posts
▶ 4. Webinare bewerben auf Fachportalen
▶ 5. Webinare bewerben mit exklusiven Stand-Alone-Mailings
▶ Fazit

Webinare bewerben, aber richtig

Wie bei der Werbung für Produkte gilt auch bei Webinaren: Die passenden Maßnahmen erhöhen deutlich die Wahrscheinlichkeit, dass Sie bei Interessierten auf starke Resonanz stoßen.

Wie erreichen Sie Ihre Zielgruppe am besten? Wenn Sie sich diese Frage stellen, fällt Ihnen vielleicht als Erstes Ihre eigene Website als Werbeplatz ein. Das ist zwar eine gute Basis aber bei weitem nicht ausreichend. Denn hier erreichen Sie nur Interessierte, die bereits aktiv auf Ihrer Website nach Informationen zu Ihren Produkten oder Themen suchen.

Wirksame Maßnahmen, um Ihre Webinare zu bewerben

Je nachdem, ob Sie Ihr Webinar live zu einem bestimmten Zeitpunkt oder jederzeit „on-demand“ abrufbar anbieten, kommen verschiedene Werbemaßnahmen infrage.

Im Unterschied zu einem Live-Webinar handelt es sich bei einem On-Demand-Webinar um eine Aufzeichnung. Die Aufzeichnung des Webinars ist genauso informativ, nur Fragen können Teilnehmende nicht live stellen. Der große Vorteil von „on -demand“: Interessierte können sich das Webinar zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl ansehen. Anbieter erreichen ohne zusätzlichen Aufwand deutlich mehr Interessierte.

1. Webinare bewerben auf der eigenen Website

Auf die eigene Website gehören Ihre Webinare auf jeden Fall. Sie müssen aber sicherstellen, dass die Webinare leicht gefunden werden. Am besten über einen eigenen Menüpunkt, z. B. „Veranstaltungen & Seminare“. Gut umgesetzt ist das bei NETZSCH-Gerätebau. Schnell finden Interessierte hier passende Webinare.

Webinare sind über die Kopfnavigation “Veranstaltungen & Seminare” leicht auffindbar

Ihre Website hat eine Suchfunktion? Stellen Sie unbedingt sicher, dass Ihre Webinare darüber auffindbar sind. Das hört sich selbstverständlich an? Ja, das sollte es sein, ist auf vielen Websites aber nicht umgesetzt. Meine Vermutung: Webinare sind erst im Laufe der Zeit als neuer Content-Typ hinzugefügt worden. Keiner hat daran gedacht, dass dieser Content indiziert werden muss, um über die Suche auffindbar zu sein.

Tipp: Testen Sie die Suche Ihrer Website. Geben Sie im ersten Versuch „webinar“ in den Suchschlitz ein. Passen die Suchtreffer zu den Webinaren, die auf der Website vorhanden sind? Wiederholen Sie den Test für „webinare“. Erhalten Sie dieselben Suchtreffer? Bei erfolgreichem Test finden Interessierte die Webinare auf Ihrer Website. Ansonsten: Sprechen Sie Ihren Webmaster auf das Problem an, damit Ihre Webinare nicht unsichtbar bleiben.

2. Webinare bewerben im eigenen Newsletter

Webinare bewerben – der Firmen-Newsletter bringt messbar mehr Anmeldungen

Newsletter sind ein erstklassiges Medium, um Ihre Webinare wirksam zu bewerben. Über den Newsletter erreichen Sie Ihre Kunden und Interessenten direkt und können steuern, zu welchem Zeitpunkt Sie ein spezielles Webinar bewerben wollen.

Bewährt haben sich Newsletter-Highlights, die sich auf ein Thema fokussieren. Bei On-Demand-Webinaren können Sie diese im regulär erscheinenden Newsletter bewerben, so wie es von C3 Prozess- und Analysentechnik sehr gut in den C3-News umgesetzt wird.

 

3. Webinare bewerben mit Social-Media-Posts

Erfolgreiche Unternehmen nutzen häufig LinkedIn, um auf ihre Webinare aufmerksam zu machen. Das Beispiel von Shimadzu Europa zeigt, wie es geht.

Auf der Unternehmensseite wurde ein Beitrag zum Webinar gepostet. Das Muster solcher Posts ist einfach:

  • Worum geht es?
  • Wann findet es statt?
  • Wie kann man teilnehmen?

Über das Webinar wurden die über 4.700 Follower von Shimadzu informiert. Das ist gut, aber noch nicht ausreichend. Sie können die Reichweite des Posts messbar steigern, wenn Sie Ihre Vertriebs- und Beratungsmannschaft aktiv zum Teilen motivieren.

Auffälliges Bewerben eines Webinars auf der Unternehmensseite bei LinkedIn

Messbar mehr Reichweite, wenn Verkäufer die Werbung für das Webinar teilen

Unter den 4.700 Followern von Shimadzu sind rund 90 Beschäftigte. Davon arbeiten 24 im Vertrieb und sind damit perfekt geeignet, um als Multiplikator das Webinar zu bewerben. Da die Kontakte Ihrer Verkäufer überwiegend aus dem Kunden- und Interessentenumfeld stammen, erreichen Sie sehr präzise die Zielgruppe für das Webinar.

Verkäufer sind optimale Multiplikatoren, wenn es um das Bewerben von Webinaren geht

Im Durchschnitt hat jeder dieser Shimadzu-Verkäufer 214 Kontakte. D. h., die Reichweite aller Verkäufer liegt bei über 5.100 Kontakten. Wenn alle Verkäufer den Post der Unternehmensseite teilen, erhöht sich die Reichweite bereits um den Faktor 2.

Tipp: Fordern Sie Ihre Verkäufer immer wieder aktiv auf, Firmenposts zu teilen. Das sichert Ihnen eine maximale Reichweite.

4. Webinare bewerben auf Fachportalen

Fachportale sind ein wichtiger Baustein in der Marketing-Kommunikation. Hier erreichen Sie Ihre Zielgruppe und minimieren das Risiko, dass potenzielle Kunden direkt beim Wettbewerb kaufen.

Umfangreiche Online-Bibliotheken sind für Interessierte attraktiv, da offensichtlich ein breites Spektrum an Themen präsentiert wird. Achten Sie aber darauf, dass Interessierte passende Webinare durch eine strukturierte Suche leicht finden. Sonst könnten Ihre Webinare in der Masse schnell untergehen und komplett übersehen werden.

Fachportal ohne Filterfunktion

Das Portal von ElectronicDesign bietet zwar hunderte von Webinaren an, wegen fehlender Filterfunktion werden Interessierte aber nur wenige Beschreibungen ansehen. Schade, wenn Ihr Webinar z. B. an Position 33 aufgeführt ist und beim Scrollen übersehen wird.

Fehlende Filterfunktion erschwert Interessierten das Finden relevanter Webinare

Fachportal mit Filterfunktion

Mit einer zuverlässigen Filterfunktion finden Interessierte schnell passende Webinare. Gut umgesetzt ist der Filter z. B. auf dem Fachportal chemie.de. Dort nutzen Interessierte eine leistungsstarke Suche, um mit wenigen Klicks thematisch passende Webinare zu finden.

Durch die strukturierte Suche finden Interessierte schnell passende Webinare

Webinare bewerben in Newslettern

Webinare in Newslettern zu bewerben, steigert die Sichtbarkeit Ihrer Webinare

Je nach Fachportal können Sie deren Newsletter nutzen, um Ihre Webinare weiter zu bewerben. Das Beispiel des Fachportals chemie.de verdeutlicht den Nutzen.

Das Fachportal nutzen monatlich über 400.000 Interessierte. Dort buchen Kunden die Präsentation eines Webinars für den Zeitraum von 12 bis 36 Monaten. D. h., das Webinar ist rund um die Uhr in diesem Zeitraum für Interessierte zugänglich und generiert mit jeder Anmeldung einen DSGVO-konformen Sales-Lead.

Zusätzlich wird das Webinar im Newsletter von chemie.de beworben und bringt es in die Sichtbarkeit von über 30.000 deutschsprachigen Lesern.

Mit Werbung auf Fachportalen erreichen Sie optimal Interessierte, die Sie noch nicht in Ihrer Adressdatenbank haben. Das sichert Ihnen neue Sales-Leads, die der Vertrieb zu Kunden machen kann.

Tipp: Suchen Sie auf seriösen Fachportalen nach Ihren Wettbewerbern. Wenn Sie fündig werden, ist das ein klares Signal zum Handeln. Sonst vergeben Sie Marktchancen, weil Sie Ihren Wettbewerbern das Feld überlassen.

5. Webinare bewerben mit exklusiven Stand-Alone-Mailings

Stand-Alone-Mailings sind eine exklusive Werbeform, die Sie bei seriösen Fachportalen buchen können. Mit Stand-Alone-Mailings nutzen Sie die große Reichweite der Portal-Newsletter. Bei chemie.de wird Ihre Werbebotschaft z. B. exklusiv an bis zu 30.000 Abonnenten geschickt. Das sichert Ihrer Werbebotschaft die ungestörte Aufmerksamkeit.

Mit exklusiven Stand-Alone-Mailings erreichen Sie Ihre Zielgruppen optimal

 

Erfolgreiches Stand-Alone-Mailing zum Bewerben eines Webinars

Im Stand-Alone-Mailing fokussieren Sie Ihre Werbung auf ein Ziel: Anmeldungen für das Webinar generieren. Interessierte erfahren sofort, worum es in dem Webinar geht und treffen schnell eine klare Entscheidung. Durch einen auffälligen Call-to-Action wie „Jetzt anmelden“, werden interessierte Kunden sehr klar und bestimmt zum Handeln gebracht.

Webinare bewerben mit exklusiven Stand-Alone-Mailings

Fazit

Wenn Sie Ihr Webinar optimal bewerben, sichert Ihnen das zahlreiche Teilnehmende. Bereits bekannte Kontakte erreichen Sie gut mit dem eigenen Newsletter.

Um darüber hinaus neue Teilnehmer für Ihre Webinare zu gewinnen, sollten Sie Fachportale nutzen. Hier können Sie Ihre Webinare rund um die Uhr on-demand anbieten. Mit exklusiven Stand-Alone-Mailings steigern Sie die Teilnehmerzahl messbar

Wenn Sie bereits Webinare für Zielgruppen im Bereich Chemie, Pharma, Life Sciences, Analytik oder Food & Beverage aufgezeichnet haben, empfehle ich Ihnen unsere Webinar-Bibliotheken:

Nähere Informationen zum Leistungsumfang der Webinar-Bibliothek finden Sie hier.

Kommentar abgeben
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Kategorie
Blog teilen