Der Online-Marketing-Blog von LUMITOS

Erfolgreiche Katalogwerbung
Sichtbarkeit verbessern und Anfragen generieren
1.09.16 | 0 Kommentare | Author: Marcus Bierbaum

Ihr Katalog – Wie Sie Ihren besten Verkäufer noch bekannter machen

Seit vielen Jahren sind Kataloge im B2B-Bereich ein beliebtes Werbeinstrument, um Kunden über ganze Produktsortimente und Entwicklungen des eigenen Unternehmens zu informieren. Dabei bieten Kataloge in Zeiten des Internets viel mehr Potenzial als der obligatorische Versand an die besten Bestandskunden und zur Auslage an Messeständen. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie die Sichtbarkeit Ihrer Kataloge auf dem Markt verbessern und Kataloganfragen generieren können.

Der Katalog – Viel mehr als Papier

Der gedruckte Katalog in seiner heutigen Form hat bereits viele Epochen des Marketings begleitet und darf somit zurecht als Evergreen unter den Werbemitteln bezeichnet werden. Geändert hat sich lediglich das erweiterte Kommunikationsspektrum durch das Internet und die digitale Darstellungsform. Nun kann der Katalog neben der gedruckten Version auch als elektronische Datei im PDF vorliegen, als Blätterkatalog oder als Katalog-App für mobile Endgeräte. Das macht es Unternehmen einfacher, ihre Kataloge an die Zielgruppe zu bringen, wenn sie denn wissen was es dabei zu beachten gibt.

Sichtbarkeit im Markt erhöhen – So wird Ihr Katalog bekannt

Genau diese modernen Möglichkeiten sollten Sie nutzen um die Präsentation und Kommunikation Ihres Katalogs breiter aufzustellen.

Rolf Preuß von LUMITOS hat zu diesem Thema ein umfangreiches zweiteiliges E-Book geschrieben. Zur Erhöhung der Sichtbarkeit empfiehlt er Folgendes:

„Kataloge müssen genauso beworben werden wie die Produkte im Katalog, d. h. die Sichtbarkeit für die Zielgruppe muss sichergestellt werden. Das gelingt am besten, wenn Sie viele Kontaktpunkte schaffen, sich also nicht nur auf eine Werbeform festlegen.“

Betrachten Sie Ihren Katalog nicht als reines Werbemittel, das Sie zaghaft dann und wann vor Geschäftsanbahnungen ausgeben oder als Vertriebshilfe austeilen. Ihr Katalog ist ein wertvolles Produkt und sollte entsprechend bekannt gemacht werden.

Bestandskunden erreichen

Zur optimalen Verteilung der Kataloge ist ein optimal gefüllter und aktueller Adressbestand in Ihrer Kundendatenbank unumgänglich. Schicken Sie den neusten Katalog entweder direkt flächendeckend an Ihren Kundenstamm, oder informieren Sie die Empfänger per E-Mail oder Post über die Verfügbarkeit, wenn Sie Streuverluste befürchten. Das Anschreiben muss eine einfache Möglichkeit zur Anforderung enthalten. Hilfreich ist darüber hinaus eine Kommunikation der neusten Produkthighlights. Ihr Katalog soll schließlich auch geöffnet und gelesen werden.

Potenzielle Kunden erreichen

Der steinigere Pfad beim erfolgreichen Verteilen von Katalogen ist sicherlich die Aktivierung von möglichen Interessenten. Gerade bei Katalogen zweifeln viele Unternehmen an der Wirksamkeit einer Bewerbung. Sie bezweifeln das eine Bewerbung eines Werbemittels bei potenziellen Neukunden überhaupt auf Akzeptanz stößt. Zunächst sollten Sie die Kampagnen vorher gut planen und dann konsequent testen. Setzen Sie sich als Ziel, wie viele Kataloge Sie in welchem Zeitraum verteilen wollen und ermitteln Sie danach, wo sich Ihre Zielgruppe informiert. Überlegen Sie dann, wie Sie an diesen Orten die Kontaktpunkte für Katalogwerbung nutzen können. Je nach Ort und Aufwand müssen hier verschiedene Budgets eingeplant werden. Das reicht von kostenlosen Angeboten in sozialen Netzwerken wie Xing oder LinkedIn bis zu E-Newslettern an externe Adressen.

Ein häufig zu beobachtender Fehler ist die Scheu, Geld auszugeben für Werbung und/oder die Versendung eines Katalogs. Dabei kann ein angeforderter Katalog der erste Schritt zu einem neuen Kunden sein. Im Vergleich zu Messen, bei denen die Kosten je Kontakt oft zwischen 100 € und 200 € liegen,  sind  die  Kosten  für das  Bewerben und Versenden eines Katalogs um den Faktor 10 geringer.

Fachportale erhöhen die Sichtbarkeit im Markt

Die speziellen Werbeformen von Fachportalen, mit denen Sie Ihren Katalog bekannt machen und Anfragen generieren, wird in Teil 2 des E-Books „Erfolgreiche Katalogwerbung“ vorgestellt. Anhand konkreter Beispiele aus der Praxis erfahren Sie etwas über den Einsatzbereich und die Wirksamkeit verschiedener Werbeformen. Social-Media-Kanäle dagegen sind ungeeignet für die B2B-Katalogwerbung.

Lesen Sie jetzt die beiden E-Books zum Thema:

 

Fazit

Der Katalog ist und bleibt weiterhin ein bei Entscheidern und Anwendern beliebtes Informationsmittel. Er bietet nicht nur einen schnellen Überblick über ganze Produktsortimente, sondern auch Bestellinformationen und Kontaktdaten. Überraschend ist daher, dass Unternehmen ihre Kataloge nicht viel offensiver und sichtbarer bewerben. Mit den richtigen Kontaktpunkten und einer cleveren Kombination der verschiedenen Online- und Offline-Werbemöglichkeiten erreichen Sie Ihre Zielgruppen und werden neue Interessenten gewinnen.

Kommentar abgeben
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Kategorie
Blog teilen