Der Online-Marketing-Blog von LUMITOS

Effektive Klickrate (CTOR)
Marketing-Kennzahlen: Teil 4
23.11.15 | 0 Kommentare | Author: Marcus Bierbaum

Heute beschäftigen wir uns in unserer Serie „Erfolgsmessung im E-Mail-Marketing“ mit dem Thema effektive Klickrate (CTOR: Click-to-Open-Rate).

Im Gegensatz zur im Teil 3 unserer Serie vorgestellten Klickrate (CTR) gibt die effektive Klickrate (CTOR: Click-to-Open-Rate) nicht das prozentuale Verhältnis von der Zustellrate zu den generierten Klicks des E-Mail-Inhalts an, sondern das prozentuale Verhältnis von klickenden zu öffnenden Empfängern.

Effektive KlickrateJe höher die effektive Klickrate, umso besser wurden die Erwartungen erfüllt, die der öffnende Empfänger an die Qualität und die Relevanz des Inhalts gestellt hat. Auch gilt sie als Indikator dafür, wie gut die Call-to-Action-Elemente in Ihrem Newsletter funktioniert haben.

Da die effektive Klickrate nur die Empfänger in Relation zu den generierten Klicks setzt, die auch aktiv die Mail geöffnet haben, sind hier die durchschnittlichen Richtwerte generell höher als bei der Klickrate. In Deutschland lag sie 2016 im Schnitt bei B2B-Newslettern bei 8 bis 15 %. Die Klickrate im Vergleich bei 2.2 bis 4,1 %. Das hat der E-Mail-Marketing-Anbieter Inxmail im Rahmen seines „E-Mail-Marketing-Benchmark 2017“ ermittelt.

Solche Zahlen lassen sich natürlich allgemein schwer als Richtwert benutzen. In erster Linie hängt eine gute effektive Klickrate von Ihrer Branche und der Qualität Ihrer Verteilerliste ab. Sie sollten daher immer ausgiebige Tests durchführen, um Ihre effektive Klickrate realistisch zu bestimmen. Danach haben Sie einige Möglichkeiten Ihre effektive Klickrate weiter optimieren. Zu den standardmäßigen Optimierungen der Click-to-Open-Rate gehören die Betreffzeile, die optimale textliche Darstellung, der Inhalt, dessen Strukturierung und klar verständliche Handlungsaufforderungen zum Klicken.

Auch der Versandtag ist wichtig für die effektive Klickrate

Von vielen Marketingverantwortlichen immer noch oft unbeachtet spielt auch der Versandtag eine große Rolle im E-Mail-Marketing. Inxmail hat für den B2B-Bereich folgendes beobachtet:

Effektive Klickrate im Betrachtungsvergleich Wochentag der Jahre 2013 bis 2016 Quelle: Inxmail – E-Mail-Marketing Benchmark 2017

Während traditionell der Donnerstag für eine gute CTOR  der stärkste und der Samstag der schwächste Versandtag war, hat sich dieser Trend 2016 umgekehrt. Generell gilt auch hier wieder: Testen, testen, testen. Wichtiger ist, dass Sie wissen, wer die Menschen sind, die da draußen vor den Bildschirmen Ihre E-Mails öffnen. Wann lesen sie ihre E-Mails, und was wollen sie in ihrem Alltag wissen? Zum Glück kennen Sie Ihre Leser am besten und wenn nicht, dann finden Sie es schnell heraus.

Welche Erfahrungen haben Sie mit der effektiven Klickrate gemacht? Gilt bei Ihnen auch ein besonderer Wochentag als Favorit?

Kommentar abgeben
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Blog abonnieren
Jetzt für den Newsletter anmelden und keinen Blogbeitrag verpassen:

Mit dem Absenden des Formulars willigen Sie ein, dass die LUMITOS AG Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage laut unserer Datenschutzerklärung. LUMITOS darf Sie zum Zwecke der Werbung per E-Mail, Telefon oder Brief kontaktieren. Diese Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der LUMITOS AG, Ernst-Augustin-Str. 2, 12489 Berlin oder per E-Mail unter widerruf@lumitos.com mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Kategorie
Blog teilen