Der Online-Marketing-Blog von LUMITOS

Feb
27
Teures Vergnügen: Wertlose Sales-Leads von Online-Portalen
Stefan Knecht erklärt, worauf Sie achten müssen, damit Sie Leads von Online-Portalen laut DSGVO überhaupt verwenden dürfen.
27.02.19 | 0 Kommentare | Autor: Stefan Knecht
Seit dem 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten in Kraft. Die EU-Verordnung gilt nicht nur für Unternehmen, die ihren Sitz in Ländern der EU haben. Sie regelt grundsätzlich die Verarbeitung personenbezogener Daten von EU-Bürgern durch Unternehmen. Das zu beachten ist insbesondere wichtig, wenn Sie Werbung auf Online-Portalen schalten, die Sales-Leads für Ihr Unternehmen generieren sollen.…
Feb
19
Vorsicht Falle: Dürfen Sie Sales-Leads von Ihrer Website überhaupt nutzen?
Stefan Knecht gibt wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Leadformular DSGVO-konform gestalten.
19.02.19 | 0 Kommentare | Autor: Stefan Knecht
Seit dem 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten in Kraft. Jede Art von Information, die einer natürlichen Person zugeordnet ist, gilt als “personenbezogene Daten” und fällt damit unter die DSGVO. Dazu zählen E-Mail-Adressen ebenso wie Telefonnummern und selbstverständlich Postadressen. Die Generierung von Sales-Leads im B2B stellt somit den Umgang mit personenbezogenen Daten dar und unterliegt…
Mär
29
Datenschutz: Dürfen Sie Online-Leads ab dem 25. Mai noch nutzen?
Tipps zur Umsetzung der DSGVO
29.03.18 | 6 Kommentare | Autor: Stefan Knecht
Im Internet kursieren haufenweise Tipps zur Umsetzung  aber auch Horrorstorys über die Auswirkungen der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Unternehmen. Auf eine Frage jedoch finden Sie kaum eine Antwort: Dürfen Sie Leads, die auf Webportalen generiert wurden, nach dem 25. Mai noch nutzen? An diesem Tag wird die neue EU-Verordnung sofort wirksam, und es ist höchste Zeit, sich zu informieren und…
Okt
13
Nach dem EuGH-Urteil: Wie es mit Safe Harbor nun weitergeht
13.10.15 | 2 Kommentare | Autor: martinschirmbacher
Nun ist es tatsächlich passiert: Der Europäische Gerichtshof hat die Safe-Harbor-Entscheidungen der EU-Kommission für ungültig erklärt. Das bedeutet Handlungsbedarf für deutsche Unternehmen, die  personenbezogene Daten in den USA verarbeiten lassen und sich dabei auf eine Safe Harbor Zertifikat des US-Dienstleisters verlassen. Jeder Zugriff auf Personendaten deutscher Unternehmen aus den USA verlangt eine besondere Rechtfertigung, weil die USA kein hinreichendes Datenschutzniveau…
Sep
24
Marketing-Tools aus Übersee – Was sagt der deutsche Datenschutz?
24.09.15 | 0 Kommentare | Autor: martinschirmbacher
Nicht erst seit die Marketing-Automation Einzug in den deutschen Mittelstand gehalten hat, bedienen sich viele deutsche Unternehmen an Online-Marketing-Tools aus dem Ausland. Dabei lässt sich häufig nicht verhindern, dass personenbezogene Daten anfallen, auf die der Dienstleister aus dem Ausland Zugriff hat. Lässt sich das mit dem deutschen Datenschutzrecht in Einklang bringen? Hilft die Safe-Harbor-Zertifizierung, auf die sich die amerikanischen Dienstleister…
Blog abonnieren
Jetzt für den Newsletter anmelden und keinen Blogbeitrag verpassen:

Mit dem Absenden des Formulars willigen Sie ein, dass die LUMITOS AG Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage laut unserer Datenschutzerklärung. LUMITOS darf Sie zum Zwecke der Werbung per E-Mail, Telefon oder Brief kontaktieren. Diese Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der LUMITOS AG, Ernst-Augustin-Str. 2, 12489 Berlin oder per E-Mail unter widerruf@lumitos.com mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Kategorie
Blog teilen